What’s new in vSphere 5.1 / vCloud Suite

In dieser Woche wurden auf der VMWorld die neuen Features von vSphere 5.1 gelauncht. Stand heute gibt es die Software noch nicht zum Download, jedoch schon die Informationen, was alles neu ist. Mit diesem Post möchte ich die wichtigsten VMware Links bzgl. der Neuerungen zur Verfügung stellen.

Neben den technischen Neuerungen (vor allem: Management der vSphere Umgebung nicht mehr primär im vSphere Client, sondern per WebClient), sollte ein besonderes Augenmerk auf die „Umstrukturierung“ der Editionen gelegt werden. Das Entfallen des vRAM-Entitlements wird viele Kunden freuen. Interessant bzgl. der Editionen sind vor allem:

– Feature-Zuwachs in der Standard Edition

– neue vSphere Standard Edition inkl. vCenter Operations Advanced (Performancemonitoring & Kapazitätsplanung)

– vCloud Suite Editionen (Kombination aus vSphere Enterprise Plus, sowie weiteren VMware Management Produkten zu einem attraktiven Neu- bzw. Upgradepreis auf Lizensierungsbasis pro vSphere CPU)

Und hier die Links:

Weiterlesen

Logfile Locations VMware View

Da View ein recht komplexes Konstrukt ist und aus vielen Einzelkomponenten besteht, habe ich eine Liste zusammengestellt, wo man die wichtigsten Logfiles für das Troubleshooting bei Problemen mit VMware View finden kann. Alle Logfiles liegen jeweils auf den Systemen, auf dem auch die entsprechende Funktion installiert ist.

Die Connection Server / Security Server Log Files sind zu finden unter:
Windows 2003 – C:\Documents and Settings\All Users\Application Data\VMware\VDM\logs
Windows 2008 – C:\ProgramData\Application Data\VMware\VDM\logs

Weiterlesen

Error: Cannot take a quiesced snapshot

Beim Einsatz von Backupsoftware (z.B. VMware Data Recovery, vizioncore vRanger, Veeam Backup, NetApp SMVI, NetApp Host Package) schlagen häufig Backupjobs fehl.

Die Backupjobs werden mit den Fehlermeldungen

Can not create a quiesced snapshot because the create snapshot operation exceeded the time limit for holding off I/O in the frozen virtual machine

Failed to create snapshot for <vmname>, error -3960 (cannot quiesce virtual machine)

quitiert. Dieses Verhalten passiert häufig bei Windows 2008 R2 VMs bzw. bei virtuellen Maschinen, die zum Zeitpunkt des VMWare Snapshots hohe I/O Last vorweisen. Da VMware ab der ESX-Version 4.1 Probleme mit den VSS Applikationssnapshots hat, kann mit einem einfachen „Workaround“ von „application based snapshots“ auf „file based snapshots“ umgestellt werden. Dieser Workaround erspart stundenlanges Anpassen von VSS-Providern in der virtuellen Maschine selbst!

Weiterlesen

Extend Windows 2003 system disk without downtime

In einer meiner Schulungen wies mich ein Teilnehmer auf ein sehr nettes Tool hin, mit dem es möglich ist, Windows Server 2003 System Disks (NTFS) ohne Downtime im laufenden Betrieb zu erweitern.

Im ersten Schritt muss wie gewohnt in den Eigenschaften der virtuellen Maschine die Größe der virtuellen Disk angepasst werden. Achtung: Wenn VMware Snapshots an der virtuellen Maschine hängen ist die Anpassung ausgegraut. Erst alle Snapshots „deleten/commiten“ und dann die Disk anpassen.

Weiterlesen

Change language of vSphere Client to english

Häufig passiert es mir, dass mir Kunden Screenshots bzw. Fehlermeldungen von Ihrer VMware vSphere Umgebung zuschicken. Das „Problem“ ist häufig, dass der VI-Client standardmäßig in der Sprache des darunterliegenden Betriebssystemes läuft. In der Regel somit deutsch. Daraus resultierend liegen die Fehlermeldungen auch in deutsch vor.

Möchte man aber in der offiziellen VMware-Knowledgebase http://kb.vmware.com sinnige Treffer erhalten, wäre eine englische Fehlermeldung hilfreicher.

Weiterlesen