vSphere WebClient – Pause

Wer kennt das nicht…? Man klickt fröhlich durch einen VI-Client Wizard und stellt während des Wizards fest, man hätte doch noch eine Info an einer anderen Stelle des VI-Clients benötigt. Wie sieht die Lösung aus? Einen 2. VI-Client starten und nachsehen oder den Wizard schließen, die Informationen finden und danach den Wizard erneut starten („Oh nein, alles was ich bereits konfiguriert habe, muss ich noch einmal tun“)…

Für genau diese Situation gibt es ein nettes neues Feature im vSphere WebClient, welches es ermöglicht, den bereits angefangenen Wizard bzw. mehrere Wizards zu „pausieren“ und zu einem späteren Zeitpunkt wieder an der Stelle weiterzuarbeiten, an der man „unterbrochen“ wurde…

Im WebClient ist (in den meisten) Wizards rechts oben ein Doppelpfeil im Fenster zu sehen. Durch Klicken auf diesen Doppelpfeil wandert der derzeitige Zustand des Wizards in das Feld „Working in Progress“ bzw. „Laufende Vorgänge“ und wird „pausiert“ / „geparkt“.

Nun können im WebClient die gewünschten Informationen zusammengesucht werden, weitere Wizards gestartet oder „wichtigere“ Dinge getan werden… In meinem Beispiel muss unbedingt eine weitere VM angelegt werden, unser Distributed vSwitch Wizard ist ja geparkt…

„Moment… Ich muss doch zuerst den Distributed vSwitch Wizard fertigstellen…“ Pausieren wir doch auch unseren soeben geöffneten „Create Virtual Machine“ Wizard:

Siehe da, auch unser 2. Wizard ist in den „Laufenden Vorgängen“ geparkt / pausiert…
Wir könnten nun nicht mehr benötigte Wizards durch Klicken auf das „x“ abbrechen oder den Wizard durch erneutes Aufrufen an der Stelle weiterführen, an der wir ihn pausiert haben:

Keine Konfiguration ging verloren und wir können da weitermachen, wo wir stehen geblieben sind… Very nice ;)

– I wish I could be a Virtual Machine –

Benjamin Ulsamer

Advertisements