vCenter Operations Management Suite 5.6 – New packaging / Naming changes / Entitlement path for existing vCenter Operations 5.0 customers / vCenter Operations Manager Foundation 5.6 for free for every vSphere customer

01. Neue Editionenaufteilung und Namensänderungen in vCenter Operations Management Suite 5.6

Durch die Einführung der neuen Version 5.6 Ende November 2012 kommt es zu Namensänderungen in den vCOps Editionen. Hierbei ist zu beachten, dass das bisherige technische „Featureset“ der jeweiligen 5.0 Version in die Version 5.6 mit neuem Namen wandert. (Für vorhande vCenter Operations Manager Kunden mit laufender Subscription wird im Absatz 03. erläutert, welche Editionen in Version 5.6 eingesetzt werden dürfen.)

  • aus vCenter Operations 5.0 Standard wird vCenter Operations 5.6 Foundation
  • aus vCenter Operations 5.0 Advanced wird vCenter Operations 5.6 Standard
  • aus vCenter Operations 5.0 Enterprise wird vCenter Operations 5.6 Advanced
  • aus vCenter Operations 5.0 Enterprise Plus wird vCenter Operations 5.6 Enterprise

Ein Editionsvergleich, sowie die neuen technischen Features können hier eingesehen werden:
http://www.vmware.com/products/datacenter-virtualization/vcenter-operations-management/compare-editions.html

02. vCenter Operations Manager Foundation 5.6 in jeder vSphere Lizenz inkl.

Seit vSphere 5.1 ist der vCenter Operations Manager Foundation 5.6 in jeder gekauften vSphere Lizenz mit laufender Subscription inkl. (auch Essentials Bundels!) D.h. jeder vSphere Kunde kann nun ein Monitoring und Alarming für seine vSphere Umgebung „for free“ implementieren. Ein kleiner Screenshot, um zu veranschaulichen, wie der vCOps in der Praxis dann aussieht:

vCOps-Sample
Nähere Informationen finden sich hier:
http://www.vmware.com/products/datacenter-virtualization/vsphere/compare-editions.html
http://www.vmware.com/products/datacenter-virtualization/vsphere/compare-kits.html

Die vCOps Manager Foundation 5.6 Appliance kann in Umgebungen ab vCenter 4.0 U2 (und höher) und ESX/ESXi 4.0 (und höher) für das Monitoring eingesetzt werden.
Wird die vCOps Manager Foundation Appliance an einen vCenter 5.1 registriert, integriert sich der vCOps in den WebClient („Monitor“ Tab – „Health“ – „Troubleshoot“).

vCOps-WebClient-Integration

03. Upgradepfade für vorhandene vCenter Operations 5.0 Kunden

Da der vCenter Operations Standard bis zur Version 5.6 nicht kostenfrei zur Verfügung stand, wäre es ungerecht, wenn diese Kunden plötzlich nur die vCenter Foundation Edition erhalten würden. Deshalb gibt es für Kunden, die eine laufende vCenter Operations Manager Subscription haben, automatisch folgende Edition in Version 5.6:

  • vCenter Operations 5.0 Standard mit laufender Subscription wird zu vCenter Operations 5.6 Standard (Features der 5.0 Advanced Edition + Neuerungen 5.6)
  • vCenter Operations 5.0 Advanced mit laufender Subscription wird zu vCenter Operations 5.6 Standard (Features der 5.0 Advanced Edition + Neuerungen 5.6)
  • vCenter Operations 5.0 Enterprise mit laufender Subscription wird zu vCenter Operations 5.6 Advanced (Features der 5.0 Enterprise Edition + Neuerungen 5.6)
  • vCenter Operations 5.0 Enterprise Plus mit laufender Subscription wird zu vCenter Operations 5.6 Enterprise (Features der 5.0 Enterprise Plus Edition + Neuerungen 5.6)

Du findest das interessant und möchtest wissen, wie man den vCenter Operations Manager 5.6 deployed? Hier wird dir geholfen.

Happy monitoring ;)

– I wish I could be a Virtual Machine –
Benjamin Ulsamer

Advertisements