VMware vSphere Hot Add – Add vCPUs, increase RAM and disk size without downtime

In diesem Artikel möchte ich das Feature Hot Add von VMware näher erläutern. Hot Add ist in allen aktuellen VMware vSphere Editionen (Standard, Enterprise, Enterprise Plus) beinhaltet.

Was bringt mir dieses Feature?

In virtuellen Maschinen können jederzeit CPU, RAM und Disk-Ressourcen knapp werden. Während die virtuelle Disk jederzeit ohne zusätzliche Konfiguration im laufenden Betrieb erweitert werden kann (siehe auch Screenshots im Artikel), werden die virtuellen Maschinen i.d.R. von den Administratoren heruntergefahren, um RAM bzw. die Anzahl der virtuellen CPUs zu erhöhen. Dies verursacht eine „unschöne“ Downtime. Durch das Aktivieren des Hot Add Features (muss pro VM konfiguriert werden) ist es möglich, dass man im laufenden Betrieb nicht nur den Diskspace, sondern auch die Anzahl der vCPUs und die Größe des RAMs erhöhen kann.

Hinweis: Das installierte Betriebssystem in der virtuellen Maschine muss natürlich ebenfalls eine unterbrechungsfreie Erweiterung unterstützen (z.B. Windows Server 2008 R2)!

Weiterlesen

Advertisements

Extend Windows 2003 system disk without downtime

In einer meiner Schulungen wies mich ein Teilnehmer auf ein sehr nettes Tool hin, mit dem es möglich ist, Windows Server 2003 System Disks (NTFS) ohne Downtime im laufenden Betrieb zu erweitern.

Im ersten Schritt muss wie gewohnt in den Eigenschaften der virtuellen Maschine die Größe der virtuellen Disk angepasst werden. Achtung: Wenn VMware Snapshots an der virtuellen Maschine hängen ist die Anpassung ausgegraut. Erst alle Snapshots „deleten/commiten“ und dann die Disk anpassen.

Weiterlesen