How to configure VMware Virtual SAN (VSAN) as iSCSI target (storage)

Eine Neuerung in VMware Virtual SAN Version 6.5 ist die Möglichkeit, VSAN als iSCSI Target (Storage) zu verwenden (siehe auch: What’s new in Virtual SAN 6.5 Blogartikel). Mit diesem Blogartikel möchte ich euch in gewohnter „Bildanleitung“-Manier zeigen, wie einfach diese Konfiguration funktioniert. In meinem Beispiel aktiviere ich iSCSI und verbinde eine LUN per iSCSI Multipathing an einen physikalischen Windows Host. Am Ende prüfe ich, ob das iSCSI Multipathing auch funktioniert. So, hey ho, let’s go. ;)

  • iSCSI Target Service starten: im vSphere WebClient „Überwachen“ – „Virtual SAN“ – „iSCSI-Ziele“ – „Bearbeiten“ klicken

vsan-6-5-iscsi-009408

  • Virtual SAN Service aktivieren; VMkernel angeben, über den die iSCSI Anbindung laufen soll (jeder ESXi Host im Cluster benötigt einen VMkernel in diesem Netz); optional: benötigte Authentifizierung angeben (CHAP); VSAN Policy zuweisen – „OK“

vsan-6-5-iscsi-009409

  • iSCSI Target konfigurieren: „Konfigurieren“ – „iSCSI-Ziele“ – „+“

vsan-6-5-iscsi-009410

  • Die iqn für VSAN wird automatisch generiert; Alias angeben; Rest wird von der Konfiguration des iSCSI Target Services im Schritt zuvor „geerbt“

vsan-6-5-iscsi-009412

  • Der iSCSI Target Service läuft, das iSCSI Target ist konfiguriert. Wir legen über „+“ unsere erste iSCSI LUN an

vsan-6-5-iscsi-009413

  • LUN-ID vergeben, Alias vergeben, passende VSAN Policy für diese LUN angeben, sowie die Größe der LUN – „OK“

vsan-6-5-iscsi-009414

  • Die LUN wurde erfolgreich angelegt, synchron gespiegelt (standardmäßig durch die Virtual SAN Default Storage Policy im RAID1 über 2 Hosts) und ist online

vsan-6-5-iscsi-009415

  • Wer darf auf diese LUN zugreifen? Über den Reiter „Zulässige Initiatoren“ & „+“ gehen…

vsan-6-5-iscsi-009416

  • …und die iqn des Windows Servers angehen, an den die LUN verbunden werden soll

vsan-6-5-iscsi-009417

  • VMware Virtual SAN (VSAN) Konfiguration erledigt. Der Zugriff auf das iSCSI Target läuft über meinen 2. ESXi Host (esxi02) des VSAN-Clusters.

vsan-6-5-iscsi-009418

  • Auf dem Windows Server den iSCSI-Initiator starten und über „Suche“ – „Portal ermitteln“ – eine VMkernel IP (lt. meiner Konfiguration vmk0) eines ESXi Servers des VSAN-Clusters angeben, die für das iSCSI Netz konfiguriert wurde

vsan-6-5-iscsi-009419vsan-6-5-iscsi-009420vsan-6-5-iscsi-009421vsan-6-5-iscsi-009422

  • Über „Ziele“ das erkannte Target „Verbinden“

vsan-6-5-iscsi-009423

  • Haken für „Multipathing“ setzen, damit automatisch ein redundanter Pfad zur iSCSI LUN erkannt wird

vsan-6-5-iscsi-009424

  • In meinem Beispiel habe ich die iSCSI-IP meines 1. ESXi Hosts (esxi01) angegeben, die iSCSI-IP meines 2. ESXi Hosts (esxi02) wurde automatisch hinzugefügt (über welchen auch die aktive Verbindung läuft)

vsan-6-5-iscsi-009425

  • Da ich ein 3-Node-VSAN Cluster betreibe, habe ich die IP-Adresse des 3. ESXi-Hosts (esxi03) manuell hinzugefügt

vsan-6-5-iscsi-009426vsan-6-5-iscsi-009427vsan-6-5-iscsi-009428

  • Im Gerätemanager ist die konfigurierte LUN bereits als „VMware Virtual SAN SCSI Disk Device“ zu sehen

vsan-6-5-iscsi-009429vsan-6-5-iscsi-009430

  • Über die Computerverwaltung die erkannte Disk initialisieren…

vsan-6-5-iscsi-009431vsan-6-5-iscsi-009432vsan-6-5-iscsi-009433

  • …und formatieren. Die Disk kann verwendet werden.

vsan-6-5-iscsi-009434

  • Um zu testen, ob meine Multipathing-Konfiguration funktioniert, setze ich den ESXi-Host, über den gerade die iSCSI Verbindung läuft (esxi02), in den Maintenance Mode und fahre ihn herunter

vsan-6-5-iscsi-009436vsan-6-5-iscsi-009437vsan-6-5-iscsi-009438vsan-6-5-iscsi-009439vsan-6-5-iscsi-009440

  • Das VSAN-Cluster erhält die Meldung einer „Reduzierten Verfügbarkeit“… Works as expected, da ein Teil des RAID1 meiner LUN durch das Herunterfahren des Hosts  „offline“ gegangen ist

vsan-6-5-iscsi-009441

  • Auf dem Windows Host sind weiterhin die Verbindungen über den 1. und 3. Host verfügbar und meine LUN/Disk weiterhin erreichbar

vsan-6-5-iscsi-009443vsan-6-5-iscsi-009444

  • Der Zugriff auf das iSCSI Target ist automatisch von esxi02 auf esxi01 gewechselt. iSCSI-Multipathing -> läuft.

vsan-6-5-iscsi-009445

Schnelle, einfache, unkomplizierte Konfiguration. Das mag ich. :)

– I wish I could be a Virtual Machine –

Benjamin Ulsamer

Advertisements